sanibona tv.p

reportage. doku. promotion.

Jürgen Pröhl - Petra E. Pröhl

PRIVATE VIDEOPRODUKTION. BERLIN.

NEWS


Aktuelles Filmprojekt: Der Buddha von Siam (DIE HELLSTRÖM REPORTAGE) Das nächste Filmprojekt: Marokko - Zwischen Casablanca und Fes


8. - 12. März 2017

Auf der Tourismus-Messe ITB Berlin interessierten wir uns für Reisen nach Indien, Kambodscha, Kroatien, Marokko, Myanmar, Thailand und Vietnam. Am Stand der Tischler Reisen AG sprachen wir über Erfahrungen und künftige Möglichkeiten für individuelle Touren.

10. Februar 2017

Namasté Pink City - Eine Woche in Jaipur. Unsere Reportage berichtet aus der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Rajasthan u.a. über einen nostalgischen Fotografen, eine indische Hochzeit und über hautnahe Begegnungen mit Elefanten. Spieldauer: ca. 25 min. Erhältlich auf DVD oder Blu-ray.

24. Januar 2017

Rückkehr von einer Reise nach Thailand. Sie führte uns zunächst in die Hauptstadt Bangkok. Von dort ging es weiter zu den Ruinen von Ayutthaya und in die ländliche Umgebung von Bangkok. Einige Tage blieben wir noch in Hua Hin. Aus dem Filmmaterial werden eine neue Folge der Reihe DIE HELLSTRÖM REPORTAGE und eventuell noch Kurzfilme zu thematischen Schwerpunkten entstehen.

12. Januar 2017

Unter dem Titel "Ein persisches Mosaik - Von Shiraz nach Teheran" liegt die 30minütige Reise-Reportage jetzt als Blu-ray bzw. DVD vor.

22. Dezember 2016

Zum Ende eines aufregenden Jahres danken wir herzlich für Ihr Interesse und wünschen Ihnen ein gesundes und friedliches 2017. Im nächsten Jahr haben wir wieder viel vor. Wir werden von anderen Ländern und deren Kulturen berichten, dabei überall spannenden Geschichten auf der Spur sein und attraktive sportliche Events erleben. Wir freuen uns, wenn Sie sich dafür weiterhin interessieren.

13. Dezember 2016

Das Doha Film Institute (DFI) hat über die Fertigstellung des Films Dari Qatar informiert. Ein Team des DFI hat aus den 10.000 Einsendungen einen 43-minütigen Film produziert, in dem auch Sequenzen unseres Beitrages zu sehen sind. Unser Video "Camel Race - more than sport" ist hier unter VIDEO.ARABIEN.ORIENT zu sehen.

23. November 2016

Die Fertigstellung der aktuellen Filmprojekte (Jaipur und Iran) verzögert sich etwas. Beide Reportagen werden erst Ende Dezember 2016 vorliegen.

9. Oktober 2016

Rückkehr von einer Iran-Reise. Unter dem Motto "Das alte Persien" besuchten wir u.a. Shiraz, das antike Persepolis, Yazd und Isfahan, um schließlich vor dem Rückflug noch die Hauptstadt Teheran kennenzulernen. Eine filmische Reportage wird bis Dezember 2016 produziert.

17. Juli 2016

Rückkehr von einer Jaipur-Reise. In der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Rajasthan erlebten wir u.a. eine indische Hochzeit und besuchten das Elefantenprojekt "elefantastica"- Heftiger Monsunregen war unser häufiger Begleiter in den Forts, Palästen und auf den Straßen der Stadt. Eine filmische Reisereportage wird bis November 2016 produziert.

3. Juli 2016

Die Videoproduktionen nach einer Indien-Reise vom April 2016 liegen jetzt vor (siehe Meldung vom 14. April 2016).

14. April 2016

Rückkehr von einer Indien-Reise zum Sardargarh Fort, nördlich von Udaipur, Das dreihundert Jahre alte Fort ist ein Erlebnis erstes Ranges. In dieser ländlichen Region sowie in Udaipur entstanden die Filmaufnahmen für eine neue Folge der Reihe DIE HELLSTRÖM REPORTAGE sowie für einen Bericht über das Hindu-Fest Gangaur (INDIEN). Außerdem wird ein Porträt über das Fort geplant (PROMOTION) produziert. Die Filme auf Blu-ray bzw. DVD werden bis Anfang Juli 2016 vorliegen.

12. März 2016

Auf der ITB in Berlin informierten wir uns bei zahlreichen Ausstellern über neue Reiseangebote. Im MIttelpunkt standen Gespräche mit Vertretern aus Indien, Iran, Malawi, Marokko, Tanzania und Thailand. Darüber hinaus interessierten wir uns wieder besonders für die arabischen Golfstaaten und weitere Länder im östlichen und südlichen Afrika.  

18. Januar 2016

"Camel Race - more than sport". Mit diesem Kurzfilm beteiligen wir uns an dem Projekt "#DariQatar 2016". Das Video (2:30 Minuten) finden Sie hier unter VIDEO. ARABIEN. ORIENT.

2. Januar 2016

Rückkehr von einer Reise nach Katar, die uns über den Jahreswechsel an den Arabischen Golf führte. Die daraus entstehende Reportage wird vor allem über die Pflege des kulturellen Erbes im Emirat berichten. 

24. Dezember 2015

Herzlichen Dank allen Interessierten, Freunden und Unterstützern für die Aufmerksamkeit im Jubiläumsjahr 2015! Wir wünschen frohe Festtage und einen guten Start in 2016! Mit neuen Film- und Fotoprojekten werden wir weiterhin Geschichten erzählen, denen wir begegnen oder die wir uns ausdenken. 

7. Dezember 2015

Unter dem Titel "Das Totenbuch" liegt die siebte Episode aus der Reihe DIE HELLSTRÖM REPORTAGE vor. Dieses Mal dreht sich alles um den illegalen Kunsthandel auf einer neuen Schmuggelroute von Westafrika nach Marokko. Die Geschichte endet in Istanbul. Der 30minütige Film ist als Blu-ray oder DVD erhältlich.

27. Oktober 2015

Rückkehr aus Istanbul. Im Pera Palace Hotel Jumeirah fand aus Anlass des 125. Geburtstages von Agatha Christie eine "Schwarze Woche" statt. Krimiautoren aus mehreren Ländern trafen sich zu Lesungen und Foren, darunter Alexander McCall Smith. Filmszenen aus Istanbul werden in die neue HELLSTRÖM REPORTAGE (siehe Eintragung vom 11. September 2015) integriert. 

11. September 2015

Rückkehr von einer Marokko-Reise. Essaouira an der Küste des Atlantik und die Berberstadt Marrakesch werden die wichtigsten Schauplätze eines neuen Films aus der Reihe DIE HELLSTRÖM REPORTAGE sein. Das Video soll bis Ende November 2015 vorliegen. 

19. August 2015

Ermordung von "Mr Palmyra". Khaled al-Asaad war mehr als 50 Jahre verantwortlich für die weltberühmte Ausgrabungsstätte der antiken Stadt Palmyra. Der 82jährige wurde vom IS geköpft, sein Leichnam an einer Säule aufgehangen. Trauer, Wut und Entsetzen. Wir haben eine persönliche Erinnerung - 1999 besuchten wir den Ort in der syrischen Wüste. 

12. August 2015

Archäologische Sensation in Ägypten? Der britische Forscher Nicholas Reeves (US-Universität Arizona) vermutet das Grab der Königin Nofretete hinter der Gruft des Pharao Tutanchamun. Erste Stimmen aus dem Ägyptischen Museum Berlin - hier befindet sich seit 1920 die weltberühmte Skulptur der Nofretete - bezeichneten die Theorie als bislang spekulativ. 

8. Juli 2015

Die 39. Tagung des UNESCO-Welterbekomitees in Bonn beschloss die Gründung einer Koalition "United4Heritage". Welterbestätten wie Timbuktu (Mali), Nimrud (Irak), Palmyra (Syrien) seien zu Angriffszielen geworden. Dem müsse durch koordinierte Schutzmaßnahmen begegnet werden - Zu den 24 neuen Welterbestätten gehören Susa (Iran), eine Taufstätte in Jordanien, die Felszeichnungen in Ha´il (Saudi Arabien), Ephesus (Türkei), die Forth Bridge (Großbritannien) und die Speicherstadt in Hamburg.  

18. Juni 2015

"Unter weißen Löwen, Elefanten und Geparden" - eine Videoreportage über unsere Erlebnisse in Südafrika - ist fertig gestellt (siehe auch Eintrag vom 29.04.2015). Wir berichten von drei Menschen, die uns im Mai 2015 eindrucksvolle Begegnungen mit afrikanischen Wildtieren ermöglichten. Der 30minütige Film steht als Blu-ray oder als DVD zur Verfügung. 

25. Mai 2015

Prerow war unser Ausgangspunkt für eine Kurzreise über Pfingsten auf den Darß. Wir erkundeten zu Fuß, mit der Pferdekutsche, auf dem Wasser und mit dem Fahrrad den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft - vor allem den urwüchsigen Darßwald. In Wieck feierte man zudem nach alter Tradition das Bezirkstonnenabschlagen. Ein Kurzfilm, der im Juni fertiggestellt sein wird, zeigt die Höhepunkte der Tour. 

29. April 2015

Rückkehr von einer Reise nach Südafrika. Auf der Thandeka Lodge und bei AWE Adventures With Elephants kamen wir im Geländewagen und zu Fuß weißen Löwen, Elefanten und Geparden sehr nah. Die Webseiten der beiden Unternehmen finden Sie hier unter Service.Offerten.Links. Unsere Reportage wird vor allem von Rangern und Tierschützern berichten. Die

Fertigstellung des Filmes ist bis Ende Juni 2015 vorgesehen.   

15. April 2015

Das nächste Filmprojekt wird uns bald in die Waterberg Region der südafrikanischen Provinz Limpopo führen. Im Mittelpunkt sollen Menschen stehen, die sich für die Pflege des kulturellen Erbes und den Tier- und Naturschutz einsetzen. Geplant sind u.a. Geschichten über Projekte mit weißen Löwen, Geparden und Elefanten. Diesen und anderen Wildtieren wollen wir auf Game Drives und Bush Walks sehr nahe kommen.  

16. März 2015

Ergänzung zum Eintrag vom 9. Februar 2015: Der DOSB hat sich für Hamburg und damit gegen Berlin als Bewerberstadt für die Olympischen Spiele 2024 entschieden.

8. März 2015

Die ITB Berlin 2015 endet mit einem Rekordergebnis. Die Veranstalter der weltweit führenden Tourismus-Messe heben ausgebuchte Messehallen, mehr Fachbesucher aus aller Welt und einen höheren Umsatz hervor. Wir informierten uns im Jubiläumsjahr von sanibona tv.p über Reisen nach Ägypten, Indien, Iran, Italien, Mali, Marokko, Oman und Südafrika. 

28. Februar 2015

Unter dem Titel "Das indische Armband 2" liegt eine neue Folge aus der Reihe DIE HELLSTRÖM REPORTAGE vor. Die Aufnahmen entstanden während unserer Reise nach Katar über den Jahreswechsel 2014/2015. Mehr Informationen unter dem Register: VIDEO.HELLSTRÖM.REPORT. 

9. Februar 2015

"Wir wollen die Spiele - Berlin für Olympia" - und unterstützen die Bewerbung Berlins für die Austragung der Olympischen Spiele 2024. Sollte sich Berlin im nationalen Wettbewerb gegen Hamburg durchsetzen, werden wir mit eigenen Produktionen für die Idee "Olympia in Berlin" werben. 

2. Januar 2015

Rückkehr von einer Reise nach Katar. Den Jahreswechsel erlebten wir in der Hauptstadt Doha am Arabischen Golf. Von dort unternahmen wir Exkursionen in die Wüste an der Grenze zu Saudi-Arabien, zu historischen Festungen, Fischerdörfern und wieder errichteten alten Märkten. Aus dem Filmmaterial entsteht bis Anfang März 2015 eine weitere Folge der Reihe "DIE HELLSTRÖM REPORTAGE". 

22. Dezember 2014

Wir danken für Ihr Interesse an unseren Reportagen, Dokumentationen und Fotoserien - und wünschen frohe Festtage sowie einen guten Start in ein glückliches neues Jahr. In unserem Jubiliäumsjahr 2015 haben wir uns wieder viel vorgenommen - sanibona tv.p gibt es dann 25 Jahre

24. Oktober 2014

"Namasté Dilli - so heißt unsere neue Video-Reportage nach einer Reise, die uns Ende August für eine Woche in die indische Hauptstadt Delhi führte (siehe Eintrag v. 4.9.14). Der Film hat eine Spieldauer von 30 Minuten und ist als Blu-ray oder DVD erhältlich. 

4. September 2014

Rückkehr von einer Städtereise nach Delhi. In der indischen Hauptstadt besuchten wir neben den Sehenswürdigkeiten aus der Moghulzeit (Große Moschee, Rotes Fort, Basarviertel Chandni Chowk) auch Orte, die etwas abseits der allgemeinen Aufmerksamkeit liegen. Ein besonderes Erlebnis wurde für uns am 29. August in einem Tempel die Hindu-Zeremonie zu Ehren des Gottes Ganesha. Die Video-Reportage über Delhi wird bis Ende Oktober zur Verfügung stehen. 

27. Juli 2014

"Das indische Armband" (30 min) ist der bislang fünfte Film aus der Reihe DIE HELLSTRÖM REPORTAGE, die seit 2012 produziert wird. Zwei weitere Videos (je 6 min) zeigen das Hotel The Leela Palace Udaipur und das Bagore Ki Haveli, eine Stadtvilla aus dem 18. Jh. Abends findet dort ein Konzert mit traditionellen Tänzen und Puppenspiel statt. Drehzeit: Mai 2014 in Udaipur (Rajasthan, Indien). Als Blu-ray oder DVD erhältlich. 

27. Juni 2014

Das UNESCO Welterbekomitee hat auf seiner Tagung in Katar 26 Stätten neu in die Liste des Welterbes aufgenommen. Dazu gehören das Okavango Delta in Botsuana, das in der Türkei liegende Pergamon, die Altstadt von Dschidda als dem Tor nach Mekka, Grabhöhlen in Israel sowie aus dem indischen Gujarat ein Stufenbrunnen aus dem 11. Jahrhundert. 

20. Mai 2014

Rückkehr von einer Reise nach Udaipur. Vom Hotel The Leela Palace Udaipur aus erkundeten wir die Stadt im indischen Bundesstaat Rajasthan. Hinduistische Tempel, Paläste, pulsierendes Leben, Abstecher in die Umgebung - das wird sich in einer neuen HELLSTRÖM-REPORTAGE und zwei Erlebnis-Videos widerspiegeln. Fertigstellung: bis Ende Juli 2014 

15. März 2014

Tiger, Turban, Taj Mahal - Im Norden Indiens. So heißt die neue Reisereportage, die als DVD oder Blu-ray zur Verfügung steht. Stationen des 30minütigen Films sind das Goldene Dreieck mit den Städten Delhi, Agra (hier das weltberühmte Taj Mahal) und Jaipur sowie der Ranthambore Nationalpark, vor allem bekannt als Schutzgebiet für den Tiger.

5. - 9. März 2014

ITB Berlin 2014: Im Mittelpunkt unseres diesjährigen Interesses an der weltgrößten Touristikmesse stehen neben Destinationen in Afrika und Arabien vor allem Reiseziele auf dem indischen Subkontinent. In den Hallen am Berliner Funkturm werden insgesamt 170.000 Besucher erwartet, darunter 60.000 Privatbesucher. 

12. Januar 2014

Rückkehr von einer Reise nach Indien. In Agra besuchten wir das Taj Mahal. Wir erkundeten danach die verlassene Stadt Fatehpur Sikri. Auf die Spur des Bengalischen Tigers begaben wir uns in Ranthambore und erlebten Jaipur, die Hauptstadt von Rajasthan. Elefanten brachten uns von dort zum Amber Fort. Den Abschluss bildete eine kurzer Aufenthalt in Delhi.

15. Dezember 2013

Die F-Jugend des 1. FC Wilmersdorf spielte bei einem Fußballturnier in Berlin erstmals in den neuen Trikots, die wir für die Saison 2013/2014 sponserten. Eine schöne Anerkennung für die Jungs war die Auszeichnung des Keepers als bester Torwart der sieben teilnehmenden Mannschaften. 

5. Dezember 2013

"Our nation has lost its greatest son" - Präsident Zuma teilte den Tod von Nelson Mandela mit. Südafrikas Nationalheld und erster schwarzer Präsident starb im Alter von 95 Jahren.

24. November 2013

Markt der Kontinente. In den Museen Dahlem laden viele Händler bis zum 15.12.13 - jeweils an den Wochenenden von 11-19 Uhr - erneut zum Kauf von Kunsthandwerk, Bekleidung, Schmuck, Stoffen u.ä. aus aller Welt ein.   

13. November 2013

Import-Shop im Messegelände unterm Funkturm. Bis zum 17. November bieten wieder nahezu 600 Aussteller aus 60 Ländern Kunsthandwerk, Mode, Stoffe, Schmuck u.ä. aus aller Welt. Ab 2014 (12.11.-16.11.14) firmiert die Verkaufsmesse unter dem Namen "Bazaar Berlin".

27. Oktober 2013

Die Videoproduktion "Im Schatten der Tavernen" steht als DVD oder Blu-ray zur Vergügung. Die Geschichte um die fiktiven Figuren Elsa und Jakob Hellström spielt auf Kreta (siehe: "DIE HELLSTRÖM REPORTAGE").

4. September 2013

Rückkehr von einer Reise nach Kreta. Die Präfektur Rethymnon auf der größten Insel Griechenlands wird Schauplatz eines neuen Films aus der Reihe "DIE HELLSTRÖM REPORTAGE" sein. 

23. August 2013

Venter Tours "Zehne-Treff" in Neubrandenburg. Zum zehnjährigen Jubiläum des Afrika-Reiseveranstalters erlebten wir eine mitreißende afrikanische Show. Unter den vielen Gästen, die Caspar Venter begrüßen konnte, waren Neubrandenburgs OB, der Stellv. Botschafter der Republik Südafrika, Vertreter von South African Airways, vom Namibia Tourism Board und weiterer Partner. www.ventertours.de (oder siehe unter Links) 

19. August 2013

Tourismus in Griechenland boomt. Im ersten Halbjahr 2013 kletterten die Einnahmen aus dem Fremdenverkehr im Vergleich zum Vorjahr um 18% auf 3,3 Mrd. Euro. In diesem Jahr erwartet man 17 Mio. Besucher - ein Rekord. Aus Russland stiegen die Gästezahlen zwischen Januar und Mal 2013 um ein Drittel. Jeder fünfte Grieche arbeitet im Tourismus. 

16. August 2013

Von Reisen nach ganz Ägypten wird dringend abgeraten. Das Auswärtige Amt reagiert damit auf die jüngsten blutigen Ereignisse, die weite Landesteile erfasst haben (siehe Meldung vom 11.7.13). 

16. Juli 2013

Unsere neue Videoproduktion "KARONGWE - Ein Wildreservat in Südafrika" liegt vor. Die 30minütige Reportage erzählt vom BIG-5-Reservat in der Provinz Limpopo. Darüber hinaus berichtet der Film über das Moholoholo Wildlife Rehabilitation Center und zeigt die eindrucksvolle Landschaft am Blyde River Canyon. Als Blu-ray oder DVD erhältlich

11. Juli 2013

Reisewarnung für fast ganz Ägypten. Das Auswärtige Amt hat seine Teilreisewarnung noch einmal verschärft. Betroffen sind jetzt auch die Städte Luxor und Assuan. Ausdrücklich gewarnt wird auch vor Nilkreuzfahrten. Sicher seien nur noch die Badeorte am Roten Meer und auf dem Sinai. Reisen nach Kairo und Alexandria gelten bereits seit den Unruhen nach dem Sturz des gewählten Präsidenten Mursi durch das Militär (03.07.13) als zu gefährlich. Außerdem wird vor zunehmender Gewaltkriminalität im ganzen Land gewarnt. 

24. Juni 2013

Neue Welterbestätten der UNESCO: Auf der Jahrestagung in Phnom Penh wurden 19 neue Welterbestätten in die Liste der UNESCO aufgenommen. Darunter befinden sich die Bergfestungen in Rajasthan (Indien), das Historische Zentrum von Agadez (Niger), die Namib-Wüste (Namibia) und die archäologischen Stätten von Al Zubarah (Katar). Als besonders gefährdet hat das Komitee das Kulturerbe Syriens eingestuft. Betroffen sind u.a. die Altstädte von Damaskus, Bosra und Aleppo sowie die Ruinen von Palmyra.

16. Mai 2013

Rückkehr von einer Südafrika-Reise. Im Karongwe Private Game Reserve hatten wir sehr gute Bedingungen für intensive Naturerlebnisse und spannende Tierbeobachtungen. Das Reservat liegt am Makutsi River westlich vom Kruger National Park und beheimatet die sog. BIG 5: Elefanten, Löwen, Nashörner, Büffel und Leoparden. Die daraus entstehende Reportage wird die Verbindung von Safaritourismus und Tierschutz schildern sowie vom Blyde River Canyon und dem Moholoholo Wildlife Rehabilitation Center berichten.

26. April 2013

Besucherzahlen in Südafrika auf Rekordhoch: Präsident Zuma gab die beeindruckende Entwicklung selbst bekannt: Im vergangenen Jahr besuchten fast 9,2 Millionen Touristen das Land am Kap, gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 10 Prozent. Aus Europa kamen die meisten Gäste, hier ist Großbritannien Spitzenreiter. Die USA, aber auch China, Brasilien und Indien werden als Märkte immer wichtiger. Besonders erfreulich, so Präsident Zuma, sei der Zuwachs um 8,5 Prozent an Reisenden, die aus anderen Ländern Afrikas nach Südafrika kamen. 

11. April 2013

Neue Aufnahmetechnik: Für alle Neu-Produktionen haben wir auf die XF-Baureihe von Canon umgestellt. Es bleibt bei dem bewährten MPEG-2-Format in Full HD - jetzt allerdings nicht mehr auf dem Videoband, sondern auf CF-Karten. Höchsten Ansprüchen gerecht wird auch die Aufzeichnung mit bis zu 50Mbps und die studiotaugliche 4:2:2-Farbabtastung. Außerdem neu: Ab Mai 2013 erfolgt die Postproduktion mit der Profi-Software MAGIX PRO X5 auf einem leistungsstarken PC. 

10. März 2013

Abschlusstag der ITB 2013 in den Berliner Messehallen am Funkturm: Unser Interesse galt in diesem Jahr vor allem den Ausstellern aus Südafrika und aus Azerbaijan. Darüber hinaus besuchten wir unter anderem die Messestände der Vereinigten Arabischen Emirate, Marokkos und mehrerer afrikanischer Länder südlich der Sahara.

5. März 2013

Auf der Artenschutzkonferenz in Bangkok haben Tierschützer vor dem Aussterben des Afrikanischen Elefanten in den nächsten 20 Jahren gewarnt. Rund 20.000 Dickhäuter werden jedes Jahr gewildert. Besonders kritisch sei die Lage in Zentralafrika. Aber selbst in den Schutzgebieten von Kenia und Südafrika nehme die Wilderei, auch auf Nashörner, deutlich zu.

27. Februar 2013

Unsere Videoproduktion nach der jüngsten Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate liegt jetzt als Blu-ray oder DVD vor. Unter dem Titel "Das Kräuterbuch" (30 min.) erzählen wir in einer Krimi-Doku über einen Urlaub der beiden fiktiven schwedischen Kunstexperten Elsa und Jakob Hellström. Die Drehorte liegen an der Küste der Emirate Ajman und Sharjah und - vor allem - in der Wüste von Ras Al-Khaimah. (siehe auch Register Die Hellström Reportage

10. Februar 2013

Nigeria gewinnt den Afrika Cup 2013. Mit Interesse verfolgten wir die 29. Afrika-Meisterschaft im Fußball. Ursprünglich sollten die Spiele in Libyen stattfinden, wegen der politischen Unruhen sprang aber Südafrika ein. Auf den zweiten Platz kam Burkina Faso, Mali wurde Dritter vor Ghana. Die 30. Ausgabe des Afrika Cup findet 2015 in Marokko statt.

19. Januar 2013

Rückkehr von einer Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate. Neben der Wüstenlandschaft im Emirat Ras Al Khaimah interessierte uns dieses Mal besonders das kulturträchtige Emirat Sharjah. Filmisch werden daraus eine neue "Hellström Reportage" und eventuell ein zusätzliches Video über die Pflege des kulturellen Erbes. Die Veröffentlichung erfolgt bis Anfang März 2013.

17. Dezember 2012

Zwei neue Videoproduktionen, die wir in Marokko gedreht haben, liegen ab jetzt als Blu-ray oder DVD vor: Der Kurzfilm "Monumente. Märkte. Musikanten. In der Medina von Marrakech" (15 Minuten) und ein neuer Fall um die beiden schwedischen Experten für orientalische Kunst Elsa und Jakob Hellström: DIE HELLSTRÖM REPORTAGE - Soft Breeze (30 Minuten). Er spielt in der Kasbah Tamadot im Hohen Atlas (siehe auch Register Die Hellström Reportage).

3. Dezember 2012

Jagdverbot in Botswana. Ab 2014 gilt in Botswana ein grundsätzliches Jagdverbot auf Wildtiere. Die Trophäenjagd sei mit den ethischen Grundsätzen des Natur- und Tierschutzes nicht länger vereinbar, erklärte die Regierung in der Hauptstadt Gaborone. Ausnahmen werde es lediglich in gesondert ausgewiesenen Arealen geben - vor allem um den San (Buschleuten) zu ermöglichen, ihrer traditionellen Jagd weiter nachgehen zu können.

25. November 2012

Christo errichtet in Abu Dhabi ein Kunstwerk aus 400.000 Ölfässern. Die Herrscherfamilie von Abu Dhabi hat für den kolossalen Bau grünes Licht gegeben: Das größte Kunstwerk der Welt übertrifft deutlich die Ausmaße der ägyptischen Pyramiden. Es wird östlich von Liwa, mitten in der Sandwüste Rub al-Khali, entstehen. Christo rechnet mit einer Bauzeit von etwa 30 Monaten. Ein Luxushotel und Restaurants sollen dazu beitragen, jährlich 2 Millionen Besucher anzulocken (www.spiegel.de).

Tipp: Fotos aus dieser Wüste in der Fotogalerie oder im Video "Ein Palast im Leeren Viertel".

14. November 2012

Promotion-Video für Lady S Modesalon überreicht. Der 15minütige Film berichtet vor allem von der Modenschau zur Herbst-/Winterkollektion 2012/2013, die erneut für mehr als einhundert Kunden des Geschäfts im Berliner Bezirk Pankow zu einem Anziehungspunkt und großen Erlebnis wurde.

12. November 2012

Sharjah ist arabische Tourismushauptstadt 2015. Der Rat der Arabischen Tourismusminister hat auf seiner Herbsttagung in Kairo das Emirat Sharjah (Teil der Vereinigten Arabischen Emirate) zur Tourismushauptstadt 2015 der arabischen Länder gewählt. Damit würdigt das Gremium die Anstrengungen von Sharjah in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Architektur, Kulturelles Erbe, Naturschutz und umweltbewusster Tourismus. Bereits 1998 erhielt das Emirat von der UNESCO die Anerkennung als Kulturhauptstadt der Arabischen Welt.

24. Oktober 2012

Ägypten-Tourismus immer noch stark rückläufig. Andauernde Meldungen über Unruhen und die Sorge vor Einschränkungen für Touristen (Badebekleidung, Alkohol) tragen mit dazu bei, dass sich die Besucherzahlen noch immer weit unter dem Niveau von 2010 bewegen. Damals kamen 14,5 Millionen Touristen nach Ägypten, im vergangenen Jahr nur noch 9,8 Millionen. Ein ehrgeiziger Plan der neuen Regierung sieht vor, die Gästezahlen bis 2020 auf 30 Millionen Touristen zu steigern. Dazu sollen auch Steuervergünstigungen beitragen. (Quelle: Gulf News)

16. September 2012

Rückkehr von einer Marokko-Reise, die uns zunächst erneut in die Medina von Marrakech führte. Von dort ging es weiter zur Kasbah Tamadot im Hohen Atlas. Die zum Hotel umgewandelte Kasbah Tamadot (Sir Richard Branson`s Morrocan Retreat) war Ausgangspunkt von Wanderungen und Maultier-Trekking am Rande des Nationalparks Jebel Toubkal.

17. Juli 2012

Unsere Videoproduktion nach der Reise an den Golf von Oman liegt vor. Als Blu-ray oder DVD für die private Nutzung erhältlich (Spieldauer 35 min.) Die "DIE HELLSTRÖM REPORTAGE - Der bronzene Esel" erzählt von der Suche nach einem gestohlenen antiken Kunstwerk. Die Spur führt das fiktive schwedische Ehepaar Elsa und Jakob Hellström von Berlin in die Vereinigten Arabischen Emirate und auf die Halbinsel Mussandam im Oman. Siehe auch im Register Die Hellströms.

6. Juli 2012

36. Tagung des UNESCO-Welterbekomitees in St. Petersburg: In diesem Jahr wurden 26 Stätten neu in die Liste des Welterbes aufgenommen, die nunmehr 962 Einträge beeinhaltet. Aus den für uns besonders interessanten Regionen gehören dazu: die Geburtskirche Jesu Christi in Palästina, die Moscheen, Mausoleen und Friedhöfe von Timbuktu in Mali (seit 1998, jetzt als gefährdet eingestuft, siehe Meldung vom 1. Juli 2012), die Perlenzucht von Bahrain und die marokkanische Hauptstadt Rabat mit ihrem historischen Kern. Berichte und die gesamte Liste unter www.unesco.de

1. Juli 2012

Timbuktu in Gefahr: Zerstörungen im UNESCO-Weltkulturerbe im westafrikanischen Mali. Mitglieder der islamistischen Rebellengruppe Ansar Dine haben damit begonnen, Mausoleen islamischer Heiliger in Timbuktu zu zerstören. Sie reagieren damit nach eigenen Angaben auf die Entscheidung der UNESCO, Timbuktu auf die Liste der gefährdeten Welterbestätten zu setzen. Die Vorgänge stoßen weltweit auf Entsetzen. Wir erinnern uns noch gut an unseren Aufenthalt in Timbuktu im Februar 2000. Damals gab es eine kurze Ruhephase, in der aufständische Tuareg mit der Regierung in Bamako eine Friedensvereinbarung erzielten (Videoausschnitt unter Afrika-West).

23. Mai 2012

Rückkehr von einer Reise an den Golf von Oman. Das Emirat Fujairah war Ausgangspunkt verschiedener Touren durch den Nordosten der Vereinigten Arabischen Emirate. Mit unserem Mietwagen steuerten wir kleine Fischerdörfer, das gewaltige Hajar-Gebirge, Oasen, alte Festungen, verlassene Siedlungen, Sandwüsten und archäologische Ausgrabungen zwischen dem Golf von Oman (Indischer Ozean) und dem Arabischen Golf an. Mit einem Gelände-wagen erreichten wir die Bergwelt der Halbinsel Musandam im benachbarten Sultanat Oman.

16. März 2012

Maskat (Muscat) ist bei Hotelübernachtungen die teuerste Stadt der Welt. Die Hauptstadt des Sultanats Oman hat Capri auf Platz 2 verwiesen. Die Hotelpreise in Maskat sind im vergangenen Jahr um mehr als 23 Prozent gestiegen und liegen jetzt bei durchschnittlich 244 Euro pro Nacht. Platz 3 in diesem Ranking nimmt New York ein. In Deutschland beträgt der durchschnittliche Hotelpreis - bei großen regionalen Unterschieden - pro Nacht 89 Euro. 

11. März 2012

Besuch der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin. Erneut konzentrierten wir uns auf die afrikanischen und arabischen Länder. Wir führten unter anderem Gespräche mit Vertretern der Vereinigten Arabischen Emirate (aus Abu Dhabi, Dubai, Fujairah und Sharjah) und dem Sultanat Oman sowie an den Ständen von Ägypten (Westliche Wüste), Gambia und Mali. Erstmals informierten wir uns über Reisen nach Indien und Thailand. Generell: Bei vielen Ausstellern war kaum noch jemand für den direkten Kontakt zu Hotels oder lokalen Veranstaltern erreichbar. Die Besucherzahlen gingen übrigens weiter zurück. Waren vor zwei Jahren noch 68.000 Reiseinteressierte auf der ITB, so sank die Zahl inzwischen auf rund 55.000 Privatbesucher (Quelle: Berliner Morgenpost, 12.3.12).  

1. März 2012

Reisereportage "Eine Quelle am Djebel Hafit" liegt vor. Als Blu-ray oder DVD für die private Nutzung erhältlich. Der 30minütige Film berichtet aus Al Ain im Emirat Abu Dhabi. Das historisch bedeutsame Oasengebiet an der Grenze zum Sultanat Oman wurde 2011 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Ausgedehnte Palmenoasen, wehrhafte Forts, Herrscherpaläste, ein Kamelmarkt, die Sanddünen der Wüste und der Berg Djebel Hafit bilden die Kulisse für Geschichten aus der Vergangenheit und Gegenwart von Al Ain.

Zusammen mit den Reportagen "Ein Palast im Leeren Viertel" und "Eine Vision für Sir Bani Yas" (beide 2011, je 30 min.) haben wir die drei großen Regionen von Abu Dhabi filmisch umgesetzt: Die Sandwüste, die Desert Islands vor der Küste und das Oasengebiet Al Ain. 

10. Februar 2012

Abu Dhabi: Neue Behörde für Tourismus und Kulturelles Erbe. Eine Fusion ersetzt die Abu Dhabi Tourism Authority (ADTA) und die Abu Dhabi Authority for Culture and Heritage (ADACH). Der Verwaltungsrat wird von H.H. Sheikh Sultan bin Tahnoon Al Nahyan geleitet. Ihm gehört auch der bisherige General Director der ADACH, Mohamed Khalaf Al Mazroui, an. (The National, U.A.E.)

25. Januar 2012

Nordafrika bleiben die Urlauber weg. Wegen der unsicheren Lage müssen vor allem Ägypten und Tunesien erhebliche Rückgänge im Tourismus verkraften. Im Land der Pharaonen sind es ein Drittel weniger Besucher, in Tunesien erholt sich der Fremdenverkehr noch schleppender. In Libyen ist der zahlenmäßig ohnehin geringe Tourismus zum völligen Erliegen gekommen. Nordafrika und der Nahe Osten sind weltweit die einzigen Regionen, in denen 2011 die Zahl der ausländischen Besucher gesunken ist (lt. UN-Tourismusorganisation UNWTO).  

13. Januar 2012

Rückkehr von einer erneuten Reise nach Abu Dhabi. Dieses Mal erkundeten wir vor allem die Oase Al Ain an der Grenze zum Oman. Seit Mitte 2011 ist die Stadt UNESCO-Weltkulturerbe. Neben der Vielfalt der historischen Sehenswürdigkeiten interessierte uns auch das lebendige Treiben in der großräumigen Oase.

8. Dezember 2011

Die Teilnehmer der "Footsteps of Thesiger´s Expedition" (siehe Meldung vom 17. November) haben die Oase Al Ain erreicht. Für Dienstag, 13. Dezember, ist die Ankunft in Abu Dhabi City vorgesehen. Der Expeditionsleiter Adrian Hayes und seine zwei beduinischen Begleiter hatten in der größten Sandwüste der Welt harte Anforderungen zu bestehen. Und dennoch wurde ihnen bewusst, wie sehr sich das Leben in der Wüste in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat: "Das Leere Viertel ist eine andere Welt, als noch vor 65 Jahren. Häufig waren wir nicht allein. So viele Menschen kamen auf uns zu, gratulierten uns und luden uns als ihre Gäste ein. Als wir das Al Jahili Fort in Al Ain erreichten, sah es wie eine Hochzeitsparade aus."

17. November 2011

"Footsteps of Thesiger´s Expedition": Anfang November startete der britische Abenteurer Adrian Hayes in Begleitung von zwei Armee-Offizieren der Vereinigten Arabischen Emirate zu einer Expedition auf den Spuren von Sir Wilfred Thesiger (1910-2003). Thesiger durchquerte zwischen 1945 und 1950 als erster Europäer vollständig die Rub Al Khali (Leeres Viertel), Süd-Arabiens riesige Sandwüste. Wie damals erfolgt die jetzige Reise auf dem Rücken von Kamelen und zu Fuß. Die Schirmherrschaft hat die Abu Dhabi Authority for Culture and Heritage (ADACH) übernommen. Ausgangspunkt der 1.500 km langen Strecke war Salalah (Oman). Mit der Ankunft in Abu Dhabi City wird Mitte Dezember 2011 gerechnet. - In unseren Reportagen "Das omanische Dreieck" (2010) und "Ein Palast im Leeren Viertel" (2011) erzählen wir auch von den Erlebnissen des Wilfred Thesiger in den Wahiba Sands (Oman) und in der nördlichen Rub Al Khali bei Liwa (Abu Dhabi). -Buchempfehlung: "Die Brunnen der Wüste", Wilfred Thesiger, Piper Verlag, 8. Auflage 2008.

26. Oktober 2011

Reisereportage "Wo ist Brunetti? Auf der Spur eines Commissario" liegt vor. Der 30minütige Film über unsere Venedig-Reise Anfang September 2011 zeigt einige Schauplätze, die aus den Kriminalromanen von Donna Leon bzw. den Verfilmungen bekannt sind. Eingebettet in eine fiktive Kriminalhandlung lernt der Zuschauer auch Teile von Venedig kennen, die etwas abseits der ganz großen Aufmerksamkeit stehen. Als DVD oder Blu-ray für die private Nutzung erhältlich. Buchempfehlung: Auf den Spuren von Commissario Brunetti, Elisabeth Hoffmann und Karl-L. Heinrich, Harms Verlag 2010 oder auch www.brunettistadtplan.de 

13. Oktober 2011

Tourismus in Jordanien stark rückläufig. Wie gulfnews.com berichtet, hat das Fremdenverkehrs-büro des Haschemitischen Königreichs Jordanien bestätigt, dass die Anzahl der Touristen bis September 2011 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13% auf 2,7 Millionen Besucher zurück-gegangen ist. Bei den medizinischen Heil- und Kurbehandlungen am Toten Meer sei die negative Entwicklung ähnlich. Als Ursache sehe man die politische Instabilität in der Region. Mit vielen antiken Denkmälern, der Nabatäer-Felsenstadt Petra, dem Wüstengebiet Wadi Rum und den Stränden bei Akaba verfügt Jordanien über herausragende touristische Highlights. In den vergangenen Jahren konnte das Land stets hohe Zuwachsraten im Tourismus erreichen.

11. Oktober 2011

Auswärtiges Amt verschärft Reisehinweise für Ägypten. Nach den jüngsten gewalttätigen Ausschreitungen mit vielen Toten in Kairo empfiehlt das Auswärtige Amt bei Reisen nach Ägypten Menschenansammlungen und Demonstrationen zu meiden und die örtliche Berichterstattung der Medien aufmerksam zu verfolgen. Dieser Hinweis gilt vor allem für die urbanen Zentren und ganz besonders für Kairo. Von Einzelreisen an Orte außerhalb der Touristenzentren - wie Kairo, Alexandria, Oberägypten (insbesondere Assuan, Luxor) und geführten Touren in die Westliche Wüste - wird abgeraten. Besondere Vorsicht ist weiterhin auch im Norden der Halbinsel Sinai und im ägyptisch-israelischen Grenzgebiet geboten.

7. Oktober 2011

Erstmals geht der Friedensnobelpreis an drei Frauen aus Afrika und Arabien! Trägerinnen dieser Auszeichnung 2011 sind die Präsidentin Liberias Ellen Johnson-Sirleaf, die aus demselben Land stammende Aktivistin Leymah Gbowee und die jemenitische Journalistin Tawakkul Karman. Sie wurden für ihren mutigen und friedlichen Kampf für die Sicherheit und Rechte von Frauen geehrt.

28. September 2011

Südafrika übernimmt Gastgeberrolle zum Afrika-Cup 2013. Die Fußball-Meisterschaft des afrikanischen Kontinents findet in Libyen frühestens 2017 statt. Angesichts der Lage in dem nordafrikanischen Land nach dem Bürgerkrieg tauschte Südafrika mit Libyen das Austragungsjahr.

2. September 2011

Rückkehr von einer Reise nach Venedig. Besonders interessierten uns die orientalischen Verbindungen und deren Einflüsse auf die Entwicklung der Lagunenstadt. Außerdem besuchten wir einige Schauplätze der Kriminalromane von Donna Leon (Titelheld: Commissario Brunetti).

19. August 2011

KAZA - ein riesiger Naturpark im südlichen Afrika. Ob die gigantischen Victoria-Fälle in Simbabwe oder das ruhige Okavango-Delta in Botswana - beide Gebiete gehören zum geplanten Kavango-Zambesi-Naturpark (KAZA). Fünf Länder haben jetzt ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet: Angola, Botswana, Namibia, Sambia und Simbabwe. Das Projekt steht für einen Neuanfang nach Kolonialzeit, Befreiungskampf und Bürgerkriegen. Noch ist KAZA ein Flickenteppich aus 36 Nationalparks und Schutzgebieten mit einem grandiosen Wildreichtum, darunter 200.000 Elefanten. Gleichzeitig herrscht unter der Bevölkerung oft Armut. Hauptfinanzier ist die deutsche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Sie versteht den Naturschutzbeitrag als Maßnahme zur Armutsbekämpfung. Ökotourismus gilt als Jobmotor der Region. Acht Safariurlauber schaffen einen festen Arbeitsplatz, so die Faustregel. Die ersten 40 Kilometer Grenzzaun sind bereits gefallen. Elefanten ziehen wieder auf ihren alten Routen von Sambia nach Angola. (Quelle: tagesschau.de)

22. Juli 2011

Reisereportage "Eine Vision für Sir Bani Yas" (30 min.) liegt vor. Als Blu-ray oder DVD für die private Nutzung erhältlich. Die Wüsteninsel im Arabischen Golf befindet sich zwei Autostunden westlich von Abu Dhabi City, etwa acht Kilometer vor der Küste. Sie war einst im Privatbesitz von Sheikh Zayed - bis zu seinem Tod im Jahre 2004 Herrscher des Emirats und Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate. Er schuf die Grundlage für ein einzigartiges Naturschutzprojekt. Seit 2008 entsteht hier der Arabian Wildlife Park. Vor allem Gazellen und die vom Aussterben bedrohten Arabischen Oryx-Antilopen können beobachtet werden. In Abu Dhabi City ist die größte Moschee des Landes ein Thema der Reportage.

1. Juli 2011

Serengeti Nationalpark: Nach jahrelangem Tauziehen zwischen Befürwortern und Gegnern einer befestigten Straßenverbindung quer durch die Serengeti hat die Regierung Tansanias dieses Projekt gestoppt. Sie folgte einer Forderung der nationalen Tourismusindustrie sowie dem Druck von Umweltschützern und der UNO. Die geplante Trasse - sie ist wirtschaftlich von großer Bedeutung für die Ost-West-Verbindung zum Lake Victoria - soll nunmehr maximal 53 km auf unbefestiger Piste durch den weltberühmten Nationalpark verlaufen und von Rangern kontrolliert werden.

27. Juni 2011

UNESCO World Heritage List 2011: Zum ersten Mal sind die Vereinigten Arabischen Emirate mit einer Eintragung in die Welterbeliste ausgezeichnet worden. Zum Weltkulturerbe zählen damit jetzt auch die Kulturstätten der Oase Al Ain in Abu Dhabi (die prähistorischen Gräber von Hili aus der Zeit um 2.500 v.Chr., die Oasenkultur sowie die historischen Paläste, Festungen und Wachtürme). Neu in die Liste wurde auch das Wüstengebiet von Wadi Rum in Jordanien aufgenommen. Aus den Regionen, die uns besonders interessieren, kommen weitere Welterbestätten hinzu, u.a.: Fort Jesus in Mombasa und die Seen des Rift Valley (beide Kenia), das Saloum-Delta im Senegal, Antike Dörfer im Norden Syriens, die Selimiye-Moschee in Edirne (Türkei) sowie die Kulturlandschaft der Konso in Äthiopien.

24. Mai 2011

Rückkehr von einer Reise nach Abu Dhabi. Schwerpunkt war die zu den Desert Islands gehörende Insel Sir Bani Yas im Arabischen Golf, etwa 250 Kilometer westlich von Abu Dhabi City. Die Insel ist landschaftlich außerordentlich vielfältig und bietet mit dem Arabian Wildlife Park eine ausgezeichnete Möglichkeit, einheimische Tierarten (unter anderem die seltene Oryx-Antilope) in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Für weitere Informationen empfehlen wir die websites der Desert Islands und der Anantara Resorts (siehe Links). In Abu Dhabi City ist das Hotel Shangri-La Qaryat Al Beri eine sehr gute Adresse (siehe Links).

12. März 2011 / ITB Berlin 2011:

Gespräche in den Messehallen Afrika und Arabische Länder, unter anderem mit

  • Gambia Tourism Authority
  • Heritage Hotels Ltd., Nairobi - Kenya
  • Anantara Hotels Abu Dhabi, Area Sales Director (Qasr Al Sarab Desert Resort, Desert Islands Resort & Spa)
  • Löwen-Touristik / Official Cameroon Tourist Information Board in Germany
  • OFT Reisen, Deutschland
  • Golden Gate Tours & Travel, Jordan
  • Stebars Safaris Limited, Uganda
  • egypt.travel, Ägypten

2. März 2011

Reisereportage "Ein Palast im Leeren Viertel" (30 min.) liegt vor. Geschichten aus der arabischen Sandwüste Rub al-Khali, Abu Dhabi, Januar 2011. Als Blu-ray oder DVD für die private Nutzung erhältlich. Zum Inhalt: Qasr Al Sarab, ein Luxus-Desert-Resort von Anantara, auf einer hohen Sanddüne. Wanderungen im Leeren Viertel. Oase Liwa mit historischen Festungen. Auf den Spuren des britischen Arabienreisenden Sir Wilfred Thesiger. Eine Geschichte der Beduinen.

10. Januar 2011 (erster Eintrag auf dieser Homepage)

Rückkehr von einer Reise in die Wüste Rub al-Khali (Leeres Viertel) in Abu Dhabi, nahe der Oase Liwa im Süden des Emirats. Aufenthalt im Qasr Al Sarab Desert Resort by Anantara, umgeben von bis zu 300 Meter hohen Dünen am Rand der größten Sandwüste der Erde.


 

 

 

 

 

 

 

 

SPIEGEL ONLINE - Politik

Wahl im Saarland: Kleines Land, große Wirkung

So 26 Mär 2017 15:31:00 CEST

Massenproteste in Russland: Polizei verhaftet Oppositionellen Nawalny

So 26 Mär 2017 14:34:00 CEST
In etlichen russischen Städten hat es Massenproteste gegen Korruption in der Regierung gegeben. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Ein führender Oppositioneller wurde verhaftet.

Wahl im Saarland: Hier geht's um alles

So 26 Mär 2017 13:06:00 CEST

Hongkong: Proteste bei Wahl von erster Regierungschefin

So 26 Mär 2017 09:50:00 CEST
Sie ist Hongkongs erste Regierungschefin: Carrie Lam wurde von einem mehrheitlich Peking-freundlichen Wahlkomitee an die Spitze der Sonderverwaltungszone gehoben. Gegner demonstrierten jedoch für mehr Demokratie.

Präsidentschaftswahl in Frankreich: Fillon-Verbündete wechseln ins Macron-Lager

So 26 Mär 2017 09:12:00 CEST

100-Tage-Programm: Schulz kündigt soziale Wohltaten an

So 26 Mär 2017 08:42:00 CEST

Griechischer Minister: "Wir können keinen einzigen Flüchtling mehr unterbringen"

So 26 Mär 2017 07:43:00 CEST

Erdogans Verfassungsänderung: Deutschtürken mobilisieren für Referendum

Sa 25 Mär 2017 23:51:00 CET

Europa-Jubiläum: Alles in allem - wie finden Sie die EU?

Sa 25 Mär 2017 21:57:00 CET