tv-proehl.de
Jürgen Pröhl • Petra E. Pröhl

DAR TOUAREG Marrakech

 

 
WARUM MARRAKECH?

Im Herbst 2018 entscheiden wir uns mit dem DAR TOUAREG für ein Zuhause in Marrakech. Ein pulsierender Alltag, reich an Geschichte und mit den Spuren verschiedener Kulturen. Historische Bauwerke, eine vielfältige Kunst. Dazu die bunten Märkte, das ganz besondere Licht und all´ die Farben, die schönen Parks und Gärten. Wir erleben herzliche Zuwendung, Freundschaften und tatkräftige Unterstützung. Ein gutes Zuhause für uns.

DAR TOUAREG + MEHR
UNSER LEITBILD FÜR DAS HAUS
DAR TOUAREG bewahren. Traditionell wohnen. Zeitgemäß leben.
DAR ODER RIAD?

Zur Gasse kaum Fenster, eine Haustür öffnet sich. Vom Innenhof reicht der Blick in den Himmel. Man sieht die Etagen mit weiteren Zimmern. Oben eine Dachterrasse. Brunnen und Pflanzen gehören zu beiden Wohnformen. Man spricht heute meist von einem RIAD (mit Garten), auch wenn es ein DAR (ohne Garten) ist. DAR bedeutet schlicht "Wohnhaus". Dieses kann klein sein oder ein großartiger Palast. 

DAR TOUAREG HISTORIE

Seit den Handelskarawanen durch die Sahara sind Touareg auch in Marrakech präsent. Im Quartier Kasbah sind Straßen und Cafés nach ihnen benannt - und das DAR TOUAREG.

  • Touareg3
  • Touareg6
  • Touareg5
  • Touareg4A
  • Touareg7

Touareg bei Ghadames, 2004

Unsere Nachbarn meinen, die Bebauung liege rund einhundert Jahre zurück. Muslime und Juden lebten Haustür an Haustür. Nach 1960 erfolgte ein Umbau. Das DAR TOUAREG hat fünf kleine Zimmer, eine offene Küche, ein Duschbad und ein Gäste-WC. Ein Pavillon mit Glasdach gehört zur begrünten Dachterrasse.

DAR TOUAREG, Patio im Herbst 2018

Anfang 2019 erwerben wir das DAR TOUAREG. Abderrahim kümmert sich um das Haus und koordiniert die Arbeit der inzwischen mehr als fünfzig Handwerker. Hakim unterstützt uns mit seinem Rat, als Dolmetscher und während so mancher Reise durch das Land.

DAR TOUAREG, Patio im Sommer 2022
Petra mit Abderrahim (links) und Hakim, Januar 2019

Der Patio, alle Zimmer, die offene Küche und die vier Areale auf der Dachterrasse tragen im DAR TOUAREG thematische Namen, die sich im Design der Einrichtung widerspiegeln: Stilvolle Salons, behagliche Schlafzimmer, ein typisches Café als Esszimmer und die offene Küche Tajine im Erdgeschoss.

  • 20201128_184502
  • 20201122_080532
  • 20220709_182625
  • 20220730_113903
  • 20201126_150447[1]_1

Um den Wandbrunnen im Patio ist es auch an besonders heißen Tagen relativ kühl. 

Umgeben von Hibiskus, Palmen, Orangen und Granatäpfeln laden im DAR TOUAREG kleine Oasen zum Entspannen und Plaudern ein.

Im DAR TOUAREG schlagen wir eine Brücke nach Tombouctou. Die Saadier eroberten im 16. Jh. die legendäre Stadt der Touareg im heutigen Mali, um von den Karawanen durch die Sahara zu profitieren. Gelehrte, Händler und Sklaven aus Westafrika kamen so nach Marrakech - und mit ihnen deren Kultur.

  • T7
  • T62
  • T5
  • T8

Tombouctou im Februar 2000

  • 20201123_062222[1]
  • 20210718_135116
  • 20220730_124203_1
  • 20220730_124456
  • 20210718_133749
  • 20201123_062107[1]
  • 20201123_061712[1]
  • 20201123_062451[1]
  • IMG-20190809-WA0051_1

DAR TOUAREG: Details im Salon Tombouctou

DAR TOUAREG • NACHBARSCHAFT

Die ursprüngliche Bebauung des Quartiers liegt weit zurück. Auf ein altes Gewerbe weist der Name der Gasse Ksibat Nhass hin: Einst wurden hier vor allem Produkte aus Kupfer für die Bewohner der Kasbah hergestellt.

Im Zentrum des Kasbah-Viertels

In unserer angenehmen Nachbarschaft leben vor allem marokkanische Familien. Im Laufe der Jahre wurden einige Wohnhäuser zu gern gebuchten Riad-Hotels.

Beispiel für ein Riad-Hotel

In den Gassen glaubt man oft, entlang hoher Mauern zu laufen. Nahezu fensterlos sind die meisten Häuser. Eine Tür öffnet sich...

Gasse im Kasbah-Viertel
DAR TOUAREG: Willkommen im Patio!

Nach einem zehnminütigen Spaziergang steht man am berühmten Platz Jemaa El Fna und vor der Moschee Koutoubia.

Moschee Koutoubia, 12. Jahrhundert

Wenige Schritte sind es vom DAR TOUAREG bis zum Palais de la Bahia oder den Gräbern der Saadier-Dynastie aus dem 16. Jh.

Ein Zugang in die Grabanlage der Saadier

Der 1931 in den Niederlanden geborene Bert Flint lebt seit Jahrzehnten in Marrakech. Seine ethnografische Sammlung nach Reisen durch die Sahara bis nach Tombouctou ist im Musée Tiskiwin zu bewundern.

Unser erstes Treffen mit Bert Flint, August 2019

Es lohnt, die belebten Gassen, in denen sich Laden an Laden reiht, zu verlassen und in die Wohnviertel einzutauchen. Die Medina von Marrakech ist UNESCO-WELTERBE.

In der Medina bei Douar Graoua

Zahlreiche Geschäfte, Märkte, Restaurants, Cafés, Museen und Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe zum DAR TOUAREG.

DAR TOUAREG • KONTAKT
>> GALERIE <<
>> UMGEBUNG <<
>> VIDEO <<
>> AKTUELL <<


E-Mail
Anruf
Karte
Infos